Hornets mit Schritt in Richtung Klassenverbleib

14. März 2011

Wichtiger Sieg: Die Hornets Mannheim haben am Sonntag den ersten Schritt in Richtung Klassenverbleib getan. Sie gewannen im ersten Play-Downs-Spiel bei den SG Stern Vikings mit 5:4 und benötigen nun nur noch einen Sieg, um auch kommende Saison in der DPL Division II zu spielen. Wie schon die beiden anderen Aufeinandertreffen war auch diese Begegnung letztlich eine enge Sache.

Die dezimierten Hornets konnten durch Alexander Thom in Führung gehen und nach dem 1:1-Ausgleich der Gastgeber erneut durch Michael Ruffler vorlegen. Weil die Mannheimer anfangs in ihren Offensivbemühungen zu anfällig in der Defensive waren, gelang SG Stern abermals der Ausgleich. Mikko Diestelhorst, Björn Becker und Arno Wilch schossen im Mitteldrittel eine beruhigende 5:2-Führung heraus, doch sowohl das Pokalspiel (5:4 n.P.) als auch das Punktspiel (7:7) hatten gezeigt, dass beide Mannschaften bis zum Schluss kämpfen. So auch am Sonntag: SG Stern gelang im Schlussdrittel der schnelle Anschluss und wenig später sogar das 4:5. Durch einige Strafzeiten auf beiden Seiten wirkte die Schlussphase etwas zerfahren, unterm Strich konnten die Hornets von dieser Tatsache mehr profitieren und Vorsprung über die Zeit bringen.

Das nächste Spiel findet am 24.3. (Donnerstag) in Mannheim statt.

Werbeanzeigen