Hornets müssen in die Play-Downs

18. Februar 2011

Es hat nicht sollen sein. Die Hornets Mannheim haben glatt in zwei Spielen gegen den Tabellenersten nach der Hauptrunde, die Mad Dogs 1b, verloren und müssen somit in die Abstiegsrunde. Am vergangenen Donnerstag unterlagen die Hornets knapp mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Wie schon im ersten Aufeinandertreffen in der Liga gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen, obwohl der Blick auf die Tabelle anderes vermuten ließ.

Von Beginn an versuchten die Hornets Druck auf den Gegner auszuüben, schließlich musste ein Sieg her, um ein drittes Spiel zu erzwingen. Doch bereits in der Anfangsphase wurden wieder einmal gute Chancen liegengelassen. Stattdessen gelang den Mad Dogs die 1:0-Führung. Der Außenseiter spielte dennoch konsequent und konzentriert weiter, kam immer wieder zu guten Möglichkeiten, aber nicht zu Toren – erst ein vewandelter Penalty von Björn Becker sorgte für den Ausgleich. Auch die Mad Dogs erspielten sich einige Torchancen, die Norman Niedersetz im Kasten der Hornets teilweise sehenswert parieren konnte. Zwei Minuten vor Schluss entschied der Favorit die Partie doch noch in der regulären Spielzeit, sodass sich der Tabellenachte trotz großen Kampfes geschlagen geben musste.

Für die Hornets geht es nun in die Abstiegsrunde, wer der Gegner im ersten Durchgang sein wird, steht noch nicht fest.

Werbeanzeigen