Hornets feiern ersten Sieg – 11:0 gegen Tigers

7. Januar 2011

Im fünften Saisonspiel kamen die Hornets Mannheim zu ihrem ersten Sieg in der DPL Division II – und das war gleich ein ganz wichtiger. Mit dem  deutlichen 11:0 (5:0, 4:0, 2:0)-Erfolg gegen die Tigers Eppelheim brachten die Mannheimer drei Punkte zwischen sich und den letzten Platz, der gleichbedeutend mit dem direkten Abstieg ist.

Spielerisch war die von den Unparteiischen sehr gut geleitete Partie keinesfalls ansehnlich, doch für die Hornets zählten unterm Strich nur die drei Punkte und die Tatsache, dass sie ihre Ladehemmung – zumindest in diesem Spiel – abgelegt und hinten zu Null gespielt haben. Den Torreigen eröffnete Björn Becker nach nur Sekunden. Kurz darauf kassierte Mannheim seine erste Strafzeit und ließ dabei die Ordnung vermissen. Eppelheim konnte jedoch kein Kapital schlagen und musste wenig später selbst weitere Gegentreffer hinnehmen. Mit einer sicheren 5:0-Führung ging es in die erste Pause und auch nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern ein schneller Treffer. Mitte des zweiten Drittels ließen bei Mannheim die Kräfte etwas nach, sodass Eppelheim feldüberlegen war. Dennoch konnten die Hornets den Vorsprung ausbauen.

Im Schlussabschnitt änderte sich nicht mehr viel am Ergebnis, Mannheim legte noch zwei Treffer nach und hielt auf der anderen Seite den Kasten sauber.

Die nächste Partie steht am 16.01. in Ludwigshafen auf dem Programm.

Werbeanzeigen